Hast du eine geile Geschichte geschrieben? Wir suchen immer Geschichten! Bitte hier einsenden! Vielen Dank!

Die neuen Mitarbeiter - BlowjobMarie oder business as usual III (fm:Schlampen, 4742 Wörter) [3/5] alle Teile anzeigen
Autor:
Veröffentlicht: Jan 05 2017 Gesehen / Gelesen: 7525 / 6281 [83%] Bewertung Teil: 9.35 (43 Stimmen)
Was ich hier erzähle, hätte ich mir selbst nie träumen lassen. Eine neue Firma, eine hübsche Frau und ein Abenteuer das anhält. Sie ist vergeben aber mir ergeben. Arbeiten kann sooo schön sein. <<Teil 3>>

[ Werbung: ]

PrivatAmateure: Bilder, Videos, chatten, flirten, Leute treffen!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Busi­ness as usu­al Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Teil 3 >>Das Wochenende kann kommen <<

Was bisher geschah: Ich lerne auf einer Schulung für neue Mitarbeiter meine neue Kollegin kennen. Ein anfängliches Flirten entwickelt sich schnell zum eiskalten Spiel mit Lust und Triebe. Nach kurzer Zeit fickte ich sie mit einem Bleistift während des Vortrags. Davon angeturnt stillte Marie ihre Lust auf der Toilette, wo sie jedoch von mir erwischt wurde. Ein weiterer Orgasmus war die Strafe. Zur Mittagszeit gab es zum Nachtisch einen vorzüglichen Blowjob mit Sahne.

Der Nachmittag verstrich recht entspannt und wir konnten uns tatsächlich auf die Schulung konzentrieren. Wir tauschten unsere Nummern und sahen dem Feierabend entgegen. Da Marie einen Termin hatte, wurde mit einem weiteren Spiel zum Feierabend erstmal nichts. Wir schrieben also den Abend so gut es ging. Schließlich wohnte Marie mit ihrem Partner zusammen. Am darauf folgenden Tag war keine Schulung im Terminplan und wir vergnügten uns mit viel Schreiberei über die werksinterne Chatfunktion. Nun wusste ich auch wie Marie tickte. Kurz zusammengefasst, bisher 3 Partner und 3 Affären/Ons o.ä.. Der Sex war nie sehr erfüllend und zum Orgasmus kam sie selten. Dominanz, fesseln, festhalten oder das der Mann sich nimmt was er begehrt hatte es nie gegeben. Sex gab es höchstens 1 x die Woche. Blasen war eher selten und im Mund kam nur einer bisher. Meine Art sie einfach zu nehmen, es zu fordern was mich geilmacht, sie zu dominieren und nicht zuletzt der Blowjob oder besser gesagt Mundfick, bei dem sie sogar zum Orgasmus kam machte sie (neu)gieriger auf mehr.

Der Sex mit Marie war überfällig und auch Marie gestand mir, dass sie es sich schon mehrmals selbst machen musste. Wir verständigten uns also darauf, dass sie Freitagabend für ihren Freund "bei einer Freundin ist", was allerdings hieß ich müsse sie abholen und wieder heimfahren. Das waren in Summe dann 90Km also je eine Stunde fahrt... Geil dachte ich... da kann sie sich warmblasen. Umgehend schrieb ich ihr "Hey Marie, das ist eine Stunde Fahrt, ich würde sagen, es fährt sich entspannter bei einem sanften Blowjob! Schon mal gemacht?" "Nein, das ist doch gefährlich?!" "Kommt drauf an ob sanft oder wild! Wild ist immer gefährlich ;-)". Kleiderwunsch hatte ich natürlich auch, Kleid! Wir freuten uns auf den Abend. Punkt 19:30 war ich also am verbredeten Ort. Marie stieg ein, ein kurzer Kuss und wir fuhren zügig los, damit wir oder besser, Marie nicht gesehen wurden. Erster Stopp war der Feldweg wo wir die Begrüßung intensiver nachholten. "Ich freu mich, dass du den Mut tatsächlich hast mitzukommen." sagte ich. "Ja, ganz ohne ist es nicht aber was habe ich denn zu verlieren?" "Du bist bitte so ehrlich und sagst >Nein< oder >Stopp< wenn es dir Zuviel wird." "Ja, ich weiß, ich vertraue dir - bisher!" und schon bekam ich einen Kuss. "Zeig mir dein Fötzchen!" Das Kleid ging nach oben und es war blank, also richtig Blank, kein Höschen, kein String, kein Härchen. Herrlich das fängt gut an. "Gefällt sie dir?" "Schon, schieb dir einen Finger rein und lecke ihn ab!" Zögerlich kam sie der Aufforderung nach "Schmeckt sie dir?" Sie nickte. "Gut, dann lass mich probieren!" Wieder schob Sie sich einen Finger rein und bot ihn mir an. Ich öffnete den Mund und blieb stillsitzen. Langsam steckte sie mir den Finger in den Mund und ich lutschte sanft daran. "Du Luder bist ja schon klatsch nass!" stammelte ich mit dem Finger im Mund. Sie grinste und sagte "Ja, den ganzen Tag schon." Ich legte den Gang ein und fuhr los. Wir unterhielten uns und ich bekam noch einige Bussis. Plötzlich wanderten Ihre Hände an meinem Gürtel "Was machst du da?" "Du wolltest doch entspannter fahren!" grinste sie und holte meinen halbsteifen Schwanz aus der Hose. Sanft meinen Schwanz wichsend sah sie mich an. "Du kleines Luder, etwa so Schwanzgeil?" Eine Antwort gab es nicht. Flick wendete sie sich unter meinem Arm hindurch und hatte meinen Schwanz im Mund. "Ahhhh, ist das geil! Marie, mach langsam, ich muss mich aufs Fahren konzentrieren." Sanft und unheimlich langsam aber mit viel Hingabe umspielte sie mit ihrer Zunge meine Eichel. Ich liebe dieses Spiel beim Fahren. Ich rutschte weiter hinunter in den Sitz, so dass sie besser rankam. Ich versuchte derweil eines ihrer Tittchen zu erhaschen und zu massieren. Meist massierte ich aber ihren Kopf und lobte sie wie schön es war. Langsam wurde Sie fordernder und es wurde mehr und mehr wichsende und fickende Bewegungen mit Kopf und Hand. Mir wurde heiß und kalt und ich hatte langsam echt Probleme mich zu konzentrieren! "Stopp Marie, das wird zu arg!" unbeeindruckt blies sie (gefühlt noch intensiver) weiter "Stopp, habe ich gesagt!" und drückte dabei ihren Kopf auf meinen Schwanz hinunter. "Uhhhrrrgg..." Kam es heraus und sofort war Ruhe. Tief Luft holend setzte sie sich auf den Beifahrersitz zurück. "So ist brav! Gib mir einen Kuss!" Den ich

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 344 Zeilen)


Teil 3 von 5 Teilen.
alle Teile anzeigen


Heisse Amateure für dich.. Hier klicken!


Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Busi­ness as usu­al hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Busi­ness as usu­al, inkl. aller Geschichten
Email: Maries_Buisiness@web.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Busi­ness as usu­al:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Schlampen"   |   alle Geschichten von "Busi­ness as usu­al"  





Kontakt: BestPornStories webmaster Art (art@erogeschichten.com)