Hast du eine geile Geschichte geschrieben? Wir suchen immer Geschichten! Bitte hier einsenden! Vielen Dank!

Die neuen Mitarbeiter - BlowjobMarie oder business as usual IV (fm:Anal, 5941 Wörter) [4/6] alle Teile anzeigen
Autor:
Veröffentlicht: Jan 08 2017 Gesehen / Gelesen: 6845 / 5490 [80%] Bewertung Teil: 9.41 (44 Stimmen)
Was ich hier erzähle, hätte ich mir selbst nie träumen lassen. Eine neue Firma, eine hübsche Frau und ein Abenteuer das anhält. Sie ist vergeben aber mir ergeben. Arbeiten kann sooo schön sein. <<Teil 4>>

[ Werbung: ]

Hentai Archiv: Bilderserien, Videoclips und Slideshows ! Hier klicken!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Busi­ness as usu­al Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Teil 4 >>Grenzen sind da um sie zu erleben<<

Was bisher geschah: Ich lerne auf einer Schulung für neue Mitarbeiter meine neue Kollegin kennen. Ein anfängliches Flirten entwickelt sich schnell zum eiskalten Spiel mit Lust und Triebe. Nachdem es bereits zu wilden Spielen auf der Toilette kam, gab es zum Nachtisch einen vorzüglichen Blowjob mit Sahne. Das Wochenende begann mit einer Ausrede gegenüber ihrem Freund, um uns endlich ein paar intimere Momente zu gönnen. Der Start in den Abend war feucht spritzig und eigentlich schon genug aber dann....

Nachdem wir uns abgetrocknet haben gingen wir im Bademantel erstmal in die Küche. Marie bat ich etwas Ordnung zu machen und ich machte uns beiden eine große Tasse Tee. Um neue Kräfte zu sammeln, kuschelten wir uns erstmal auf die Couch und genossen uns ruhig und sinnlich zu fühlen und zu riechen. Natürlich konnten wir nicht recht die Finger voneinander lassen. Da ich hinter ihr lag massierte ich Maries Tittchen und sie massierte mir die Eier bzw. streichelte meinen Schenkel. Wir redeten über dies und das, bis mir einfiel, dass ich ja noch immer nicht weiß, wie sie Ihren Freund zum Sex überreden konnte. Also fragte ich abermals nach, mir war schon bewusst, dass das nun die Stimmung zerreißt. Neugierde siegt dachte ich "Du hast mir noch immer nicht gesagt, wie euer Sex nun zustande kam!?" "Oh man, nicht schon wieder." kam es leicht genervt. "Was ist dabei, das zu erzählen? Du willst doch auch vieles von mir wissen." "Nichts ist dabei. Ich kann das nur nicht so erzählen." Sag einfach wie es ablief. "hmmm... aber du lachst nicht?" "Warum sollte ich lachen?" fragte ich nach "Weiß nicht" ich fuhr mit meiner Hand über ihren nackten Bauch und streichelte sie sanft bis zum Schamansatz. Das hebt bestimmt die Stimmung dachte ich. Mit meinen Nägeln fuhr ich leicht kratzend hinauf bis zu der Brust, umkreiste diese leicht um dann kurz das Nippelchen zu zwirbeln. Marie stöhnte genussvoll auf. Danach fuhr ich mit der flachen Hand über beide Brüste, presste sie leicht um dann hoch zum Hals zu fahren. Diesen griff ich mir und zog Marie zu einem Kuss zu mir rum. "Ich will wissen, wie du ihn gefickt hast oder hat er doch dich gefickt?" "Nein hat er nicht...." dabei drehte sie sich zu mir und küsste mich nochmals. Danach legte sie sich auf den Rücken und starte ins Leere. Ich fuhr mit meiner Hand wieder über ihre Brüste massierte diese um dann wieder den Bauch zu streicheln. "...Ich war abends so geil, ich hab mir sogar überlegt, es mit auf der Toilette (in der Firma) nochmals zu machen. Aber da kamen dann zwei Mal Kolleginnen rein. ..." "...Als ich dann daheim war, war ich echt schon etwas deprimiert, dass ich keinen Orgasmus hatte. Johannes war noch nicht da und so ging ich ins Schlafzimmer um es mir endlich zu machen. Ich hatte gerade begonnen, da hörte ich wie Johannes kam. <Oh nein dachte ich> Also Vibrator schnell weg, Höschen und ein Shirt an und ging raus. Wir begrüßten uns und ich ging ins Bad. Ich duschte erstmal und fingerte mich bobei ich meinen ersehnten Orgasmus bekam. Als ich im Bademantel raus kam, hatte sich Johannes auf der Couch gesetzt und schaute TV. Ich kuschelte mich an ihn und legte mich auf seine Schenkel. Ich massierte leicht seinen Schenkel und wanderte dann zur Short." Warum Short? War er auch duschen?" fragte ich. Ne aber wir haben es recht warm bei uns, da ich immer friere. Johannes ist es immer zu warm im Wohnzimmer." "Ah, das kenn ich." Grinste ich und fuhr nun nicht nur über den Bauch sondern über ihr Fötzchen beim Streicheln. "Ich hab also seinen Schenkel gestreichelt und dann seinen Schwanz durch die Shorts massiert. Johannes schaute mich etwas fragend an und schaute dann wieder in den TV. Aber er streichelte nun wenigstens meinen Po. Seitlich am Schenkel kam ich zu seinen Eiern und seinem Schwanz welche ich leicht mit meinen Fingerspitzen kraulen konnte. Dieser reagierte auch und stellte sich mir entgegen." "Das hat dich schonwieder geil gemacht - ooooder!?" "Ja, ich war schon wieder geil. Nachdem ich dann die Vorhaut zurückgezogen habe..." Dabei fuhr ich mit meinem Mittelfinger durch ihre feuchte Muschi, was sie sofort tief luftholen und aufstöhnen ließ. "...Streichelte ich seine Eichel sanft mit Daumen und Zeigefinger. Dann habe ich mit der Zunge daran geleckt und..." ich schob ihr langsam zwei Finger ins Loch. "...Ahhhhh..." und wieder streichelte ich über den Scham und den Bauch... "...Ich hab ihn mit der Zunge umspielt." Ich grinste sie an, "Soso, dachte blasen gibt es nicht so oft?" "Ja, aber ich wollte einfach den Schwanz haben... Naja er genoss es wohl - etwas überrascht - aber sein Schwanz stand wie ne eins. ...Bin dann auf den Boden und hab ihm richtig einen geblasen. Und dann hab ich mich draufgesetzt und ihn geritten bis er kam." Erzählte sie verträumt "...Und du? Bist du auch gekommen?" "Nein, solange hat er nicht durchgehalten, obwohl mir nicht mehr viel gefehlt hat." Kam etwas

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 449 Zeilen)


Teil 4 von 6 Teilen.
alle Teile anzeigen


Heisse Amateure für dich.. Hier klicken!


Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Busi­ness as usu­al hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Busi­ness as usu­al, inkl. aller Geschichten
Email: Maries_Buisiness@web.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Busi­ness as usu­al:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Anal"   |   alle Geschichten von "Busi­ness as usu­al"  





Kontakt: BestPornStories webmaster Art (art@erogeschichten.com)