Hast du eine geile Geschichte geschrieben? Wir suchen immer Geschichten! Bitte hier einsenden! Vielen Dank!

Mein Mann erpresst mich (2) Jetzt nicht mehr!! (fm:Gruppensex, 2600 Wörter) [2/2] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Oct 05 2015 Gesehen / Gelesen: 10156 / 8121 [80%] Bewertung Teil: 8.89 (44 Stimmen)
Fortsetzung aus "Chuickold" Mein Mann erpresste mich, Herbert ich danke Dir dafür! Mittlerweile ist es zum Gruppensex geworden, Im Stadtpark und zu Hause und es kommen weitere dazu.

[ Werbung: ]
yooflirt
Viele heiße Girls warten auf dich zum flirten!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Ich-Siggi Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Dies ist die Fortsetzung aus Chuckold "Mein Mann erpresst mich"

2) Mein Mann erpresst mich, Jetzt nicht mehr!!

Das muß ich Euch erzählen:

Unser Liebesleben hatte sich grundlegend verändert.

Manfred erschien mindestens einmal die Woche, um seinen Druck los zu werden, mein Ehehengst vögelte mich jeden Tag.

Und neuerdings nicht nur zu Hause, nein, er hat den Kick gefunden, das es in der Öffentlichkeit, wenn der eine oder andere zuschaut ihn noch mehr aufgeilt.

Es kam schon vor das mal ein Mann näher kam, um sich die Fickerei aus der Nähe anzusehen. Sah er sauber aus und hatte eine entsprechende Beule in der Hose, forderte mein Stecher ihn auf mitzumachen.

Das klappte zwar nicht immer, aber ab und zu wurde ich auch doppelt besahmt. Auch waren dabei richtige Prachtstücke an Schwänzen.

Einmal, wir trieben es im Stadtpark wieder mit einem circa 22 Jährigen anderen Mann, von Rhododendron und Gebüsch leidlich gedeckt, es standen schon mehrere Pärchen und Einzelpersonen um uns herum und feuerten uns an. Da kam eine Frau dazu, Hohe Hacken, Knielanges Kleid und ein Puppengesicht. Mein Gatte und ein Fremdstecher bemühten sich meine Lust zu stillen. Bei jedem Stoß der beiden stöhnte und Quickte ich auf.

Die Zuschauerin sagte nichts, starrte wie gebannt auf die rein und rausfahrenden Schwänze, fing an sich unter das Kleid zu greifen und nach kurzer Zeit stöhnte sie wie ich, während sich ihr Unterleib hin und her bewegte und ihr Körper an zu zittern begann.

Mein Lustmolch sah das, zog seinen Prügel aus meinem Arsch, machte ihn mit Selters und Taschentuch sauber und hielt ihn ihr hin und sofort fing sie an zu blasen. Herbert griff ihr unter den Rock und machte da weiter wo sie aufgehört hat.

Gekonnt schlug er ihr Kleid nach oben und sie hatte nichts darunter an. Jetzt zog er ihr seinen Verwöhner aus ihrem Mund und hob ein Bein, man sah das Ihre Geilheit bereits an den Beinen hinunterlief, er drang mit einem Stoß bis zum Anschlag in sie ein. Bis jetzt hatte keiner ein Wort gesagt, nur gestöhnt und leise Schreie von sich gegeben.

Dieser Anblick meines fickenden Mannes machte mich noch schärfer so das ich anfing meinen Ficker anzufeuern: Komm du Hurenbock, fick mich tiefer und rammel mich stärker. Ich brauch jetzt deine ganze Hingabe, wo mein Hengst eine andere stößt. Beweg deinen Arsch, schneller, mir kommt's gleich wieder.

Auf einmal fing die fremde Stute auch an zu schreien. Please fuck me faster and deeper, so do my pussy crazy, make me ready, thou man of a horny woman.

Was war das, sie war keine Deutsche, Engländerin eventuell. Na ich werde es noch erfahren. Sie schrie jetzt ihre Geilheit laut raus, so das immer mehr Männer, aber auch etliche Frauen stehen blieben. Mein Fremdficker und ich hatten unseren Höhepunkt hinter uns und zogen uns schon wieder an, als Mein Ehestecher und die Süße gleichzeitig in tierischem Stöhnen und schreien ihren Höhepunkt erreichten. Sie ließ ihr Kleid fallen und mein Ehelustmolch zog seine Hose hoch, alles wieder im Lot.

Rundum wurde laut Beifall geklatscht und zwei Frauen regten sich über das eben Gesehene lautstark auf. Einer der Zuschauer rief laut, wenn ihr neidisch seid, hättet ihr ja mitmachen können, wenn ihr aber das nicht sehen wolltet, hättet ihr weitergehen müssen, aber nein, die ganze Zeit zugesehen, sich die Pflaumen massiert und jetzt große Töne spucken.

Schaut euch um, hier sind mindestens zehn Mann die euch gerne ficken würden, ihr Spinatwachteln. Geil sein und sich nicht trauen, kommt her, mein Riemen ist fickbereit und ihr zwei könnt sofort von mir bedient werden. Die Beiden wurden Puterrot und flüchteten. Natürlich war es für

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 219 Zeilen)


Teil 2 von 2 Teilen.
alle Teile anzeigen  



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Ich-Siggi hat 7 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Ich-Siggi, inkl. aller Geschichten
Email: siggizualt@aol.com
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Ich-Siggi:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Gruppensex"   |   alle Geschichten von "Ich-Siggi"  



Nowyoo! Tabulose Amateure live auf nowyoo:
StrawXSberry profile pic cute_Zoe profile pic SamanthaHot profile pic
StrawXSberry cute_Zoe SamanthaHot



Kontakt: BestPornStories webmaster Art (art@erogeschichten.com)