Hast du eine geile Geschichte geschrieben? Wir suchen immer Geschichten! Bitte hier einsenden! Vielen Dank!

Die Frau das unbekannte Wesen! (fm:Cuckold, 916 Wörter) [2/2] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Feb 04 2016 Gesehen / Gelesen: 6042 / 2 [0%] Bewertung Teil: 8.33 (15 Stimmen)
Ich-der MASO -stellte sich in dieser wahren Schilderung endlich dorthin wo er hingehört- in die Rolle des Zuhörers und Zusehers! Ein warmer ,harmonischer Sommertag 2013. Vormittags noch Händchen haltend mit „meiner“ Angebetenen Shoppen u

[ Werbung: ]
camdorado
Erotik Chat und Privat Cams!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Nirwana Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Ich-der MASO -stellte sich in dieser wahren Schilderung endlich dorthin wo er hingehört- in die Rolle des Zuhörers und Zusehers!

Ein warmer ,harmonischer Sommertag 2013. Vormittags noch Händchen haltend mit "meiner" Angebetenen Shoppen und in unserer Eisdiele gesessen, am Nachmittag ihren molligen, wundervollen Körper im Liegestuhl in der Sonne mit Sonnenoel eingecremt und massiert. Dazu zarte Küsse über ihren ganzen Körper verteilt-wie immer genoß die ihren aufmerksamen "Diener" sehr. Bis am frühen Abend ihr "vollständiger Mann" anrief und ich wie gehabt ins Haus geschickt wurde. Kurz darauf stürmte auch sie happy ins Haus und meinte nur: "DU wirst heute erstmals live sehen und hören dürfen was mein Dom-Mann so alles drauf hat! Kein Ton von dir.Du wirst unauffällig im Hintergrund genießen! Deinen Druck wirst du zur Not an an einem stillen Ort abreagieren!"

Gegen 19 Uhr öffnete sie dann wie von ihm "befohlen" nur mit schwarzen Halterlosnylons und einem durchsichtigen Negligee bekleidet die Türe. "Brav mein Schatz-SO stelle ich mir das vor!" meinte er sie zur Begrüßung musternd und küßte sie. Er nahm auf der Couch Platz und sie meinte fast unterwürfig:" Was darf ich uns servieren?" Er." Ein Glas Rotwein wäre mir Recht!" Sie rannte mit einem kurzen "Jawohl" umgehend in die Küche. Kaum die Gläser eingeschenkt und einen ersten Schluck gekostet kam sein erster Befehl:" Stell dich neben mich! Rücken mir zugewandt und Beine spreizen!" Sehr gerne und folgsam tat sie umgehend wie ihr geheißen. Der Kerl begann nun damit relaxt mit seinen Händen ihren Körper abzutasten. Ihre Pobacken knetend, dazu ab und zu ein fester Klaps darauf- sie quittierte es mit einem leisen Stöhnen und eienm unüberhörbaren "Oh ja Schatz!" Nach einer Zeit arbeiteten sich seine Finger vor zu ihrer heißen ***** , fingerten an ihr herum und er fragte:" Ist mein kleines Luder etwa schon wieder geil?" Sie:" Oh ja Herr-unendlich geil!" Er:" Auf wen und worauf?" Sie: "Immer nur auf dich Herr! Auf deine geschickten Hände und deinen starken Männerriemen!" Mit einem Finger scheinbar ihr Poloch äußerlich bearbeitend, den anderen immer tiefer in ihre ***** rammend begann sie bereits förmlich zu zittern als er fragte:" Was würdest du nun am liebsten tun, geiles Luder!" Sie:" Mich auf deinen harten Riemen setzen, Herr!" Er:" Zuerst mal wird gearbeitet!Wie lautet der Satz aller Sätze?" Sie:"Darf ich bitte deinen Männerriemen verwöhnen?" Er im gnädigen Tonfall:" Ok du darfst!Gib dir Mühe dabei!" Sie kniete vor ihm nieder und begann hingebungsvoll ihre "Arbeit" zu verrichten. Kurze Befehle von ihm zwischendurch welche sie sehbar sehr GERNE befolgte wie beispielsweise "...nimm ihn zwischen deine Möpse...." oder "....meine Brustwarzen zart zwirbeln, mit der Zunge gleichzeitig meine Eichel lecken...."oder auch mal "...brav-so mag ich das...", dazu immer wieder sein lautes Stöhnen......

......wirkten auf mich Spanner in der Küche wie Hammerschläge! Mein Kleiner zuckend vor Erregung,seiner wird nach allen regeln der Kunst von FRAU beglückt....!

Kurz darauf seine unmißverständliche Order: "Hoch auf die Couch! Auf den Rücken!Beine spreizen!" Sie gehorchte blind!!! Dann begann er damit seine pralle große Eichel an ihrer Spalte zu reiben was einen lauten Aufschrei "Bitte geh doch endlich in mich! Biiitte!" bewirkte. Er dachte jedoch nicht daran, rieb weiter und meinte grinsend."Genau so kenne ich dich!DAS hättest du nun gerne!"Sie wimmerte förmlich vor Erregung, bekam jedoch zur weiteren Steigerung ihrer wahnsinnigen Lust "nur" eine langen innigen Zungenkuss von ihm.Nie zuvor sah ich ein Liebespaar sich dermaßen wild und gierig küssen wie an diesem Abend die beiden. Erst danach schob er sein riesiges Teil"gnädigerweise" mit einem harten Ruck bis zum Anschlag in ihre gierige Lustgrotte was einen vorher nie erlebten Lustschrei ihrerseits zur Folge hatte. So wie sie es liebt ihr MANN über ihr, sie ihm unten hilflos ausgeliefert. "Ja so liebt es mein devotes Weibchen. Sage mir was du brauchst!" reizte sie der Mistkerl, scheinbar ganz bewusst wieder mit seinen ****bewegungen absetzend. Sie mehr stöhnend als sprechend:" Bitte nimm mich ganz hart ran mit deinem Riesenteil. Bitte! Ich brauche ihn so sehr!" Erst jetzt ließ er gnade vor Recht ergehen und f.... meine-nein -seine Frau in einer Art in einer Art Dauerritt durch wie ich es nie zuvor irgendwo gesehen hatte. Ihre wundervollen bestrumpften Beine hatte sie dabei ganz fest um seine Hüften herum verschränkt. Ich hörte sie dann noch kurz aufschreien "Jaaa Schatz dein geiles Luder will deinen Saft gaaanz tief drinnen fühlen!" bevor beide zusammen zu einem lautstarken Orgasmus kamen. Bald darauf wechselte er dann blitzartig vom "Dom-Mann-Modus" rüber zum zart-einfühlsamen Typus Mann. Zarte Küsse, gegenseitiges zärtliches Streicheln und entspanntes Kuscheln-der Mistkerl hierbei immer noch tief in ihrer warmen feuchten Grotte. Sein Gesicht in die andere Richtung, ihr Blick grinsend zu mir im Rahmen der Küchentüre stehend. Natürlich nutzte ich die Gunst der Stunde und erleichterte mich selbst vor ihren Augen- wie vorgegeben eben leise und unauffällig. Die Aktion dauerte nicht einmal eine Minute-smile.Ein kleines Kunststück daß ich mir dabei nicht selbst in die Lippe biß-ich wollte laut aufschreien vor brennender Eifersucht und Erregung.

Natürlich nutzte ich meine Chance und machte diskret und unbemerkt viele heiße Fotos und Videoclips-meiner Kamera mit Superzoom sei Dank...gg. Dies ausdrücklich nicht ohne die Beide darüber informiert zu haben.

Mich bis dorthin total ignorierend durfte ich wenig später zu trinken und Snacks servieren.....bevor die beiden ungeniert neue Lust aufeinander entwickelten und zu (für mich) bislang neuen Fessel,-und Bondagespielen übergingen. "Meine" Frau das unbekannte Wesen. Wie hätte ihr ein devot-maso veranlagter Cucki wie ich es bin ihr jemals auch nur annähernd all diese "devoten" Gelüste erfüllen können? Es gab da mal Andeutungen von ihr in diese Richtung, mehr aber schon nicht.



Teil 2 von 2 Teilen.
alle Teile anzeigen  



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Nirwana hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Nirwana, inkl. aller Geschichten
Email: NoFake@gmx-topmail.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Nirwana:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "Nirwana"  



Nowyoo! Tabulose Amateure live auf nowyoo:
Sweet-Kimberly profile pic Diether-v-Stein profile pic Gwynneth profile pic
Sweet-Kimberly Diether-v-Stein Gwynneth



Kontakt: BestPornStories webmaster Art (art@erogeschichten.com)