Hast du eine geile Geschichte geschrieben? Wir suchen immer Geschichten! Bitte hier einsenden! Vielen Dank!

Meine Frau und ihre Liebhaber (fm:Cuckold, 13277 Wörter) [1/3] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Dec 06 2016 Gesehen / Gelesen: 33161 / 24924 [75%] Bewertung Teil: 9.09 (79 Stimmen)
Die wahre Geschichte einer außergewöhnlichen Beziehung in der ich zum Cuckold wurde!

[ Werbung: ]
privatamateure
PrivatAmateure: Bilder, Videos, chatten, flirten, Leute treffen!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Titus Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Dies ist der wahre Bericht von einem doch sehr wichtigen Teilbereich meiner Ehe. Die Namen und Orte und teilweise die Daten habe ich verändert und habe versucht, alles so zu schildern wie es sich wirklich ereignet hat.

Meine Frau und ihre Liebhaber

Seit 12 Jahren sind wir verheiratet, meine Frau Jana 44 Jahre und ich 51 Jahre. Wir erfreuten uns über ein sehr ausgefülltes Sexualleben, aber es kam, wie es in jeder langjährigen Beziehung kommen musste, der sexuelle Reiz ließ mit der Zeit merklich nach. Eine Geburtstagsparty war der Anlass, dass sich in unserer Beziehung eine grundsätzliche Veränderung vollzog. Jana hatte sich für diese Party besonders sexy zurecht gemacht. Sie trug einen sehr kurzen Rock, High-Heels und ein enges tief ausgeschnittenes Top, dass einen Blick auf die steifen Brustwarzen ihrer kleinen strammen Brüste gewährte.

Ich wusste, dass Jana sehr anfällig war, wenn ein Mann ihr den Hof macht. Harald scheute sich auch nicht, obwohl seine Frau und ich das mitbekamen, ihr eindeutige Komplimente zu machen.

Seine Frau Bärbel kannte das Spiel zwischen den Beiden schon seit Anfang an. Bärbel vertraute Jana und nahm die Spielchen zwischen den Beiden nicht ernst. Harald war zwar als Schürzenjäger bekannt, Bärbel wäre aber niemals auf die Idee gekommen, dass Jana mit Harald was anfangen würde. Ich selbst musste mich erst daran gewöhnen, dass Harald, immer wenn wir mit ihnen zusammen waren, anzügliche Bemerkungen über Janas erotische Ausstrahlung machte. Häufig hatte ich sie schon darauf angesprochen aber Jana hatte jegliches sexuelle Interesse an Harald strikt abgestritten. Diesmal bekam ich den Eindruck, dass Jana, die an diesem Abend doch ziemlich beschwipst war, überhaupt nicht abgeneigt war, sich auf Harald einzulassen.

Als wir dann wieder zu Hause waren und Jana sich im Bett an mich drückte nahm sie meinen Schwanz streichelt in sachte und flüsterte mir ins Ohr, dass sie jetzt einen anständigen Fick brauche. Ich zögerte auch nicht lange und drang ihn ihre sehr feuchte Muschi ein. Jana stöhnte laut als ich tief in sie eindrang, dabei hauchte sie mir in mein Ohr:

"Hast du bemerkt, dass Harald heute besonders scharf auf mich war?"

"War ja auch keine Wunder bei deiner erotischen Ausstrahlung, du hast ja auch kaum was verborgen. An deinen erigierten Nippeln habe ich mitbekommen, dass du ganz schön geil warst."

"Ja, ich war ganz schön geil, es hat nicht viel gefehlt und ich hätte mich mit ihm auf ein Quickie zurückgezogen."

Die Vorstellung, dass Jana sich während der Party von ihm hätte ficken lassen, erregte mich so sehr, dass ich ihr gestand, wie ich mir in meiner Fantasie schon öfters vorgestellt habe, wie sie sich von einem fremden Mann durchficken lässt während ich zu Hause auf sie warte und in ihre benutzte Möse eindringen darf.

Jana flüsterte mir daraufhin zu:

"Schatz, wenn dich das so anmacht, gibt es sicher mal eine Gelegenheit. Wenn du das wirklich möchtest?" Ich war überrascht, dass sie sofort bereit war mir diesen Wunsch zu erfüllen und fragte nach:

"Würde dich das auch aufgeilen, wenn du mal mit einem Anderen Sex hast und mir dann deine abgefüllte Möse präsentierst?"

"Klar doch, mein Schatz. Es würde mir doch mal gut tun einen anderen Schwanz in mir zu spüren."

Ich wurde so geil, so dass ich sofort in sie abspritzte.

"Schatz allein die Vorstellung hat mich so sehr erregt, dass ich mich nicht mehr zurückhalten konnte."

"Schau, deswegen ist es vielleicht auch ganz gut, wenn ich mich mal von einem Lover hernehmen lasse der mich ausdauernder ficken kann als du."

"Ich weiß, dass ich immer viel zu früh komme. Deswegen wünsch ich dir,

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 1442 Zeilen)


Teil 1 von 3 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Titus hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Titus, inkl. aller Geschichten
Email: cucki2016@gmx.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Titus:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "Titus"  



Nowyoo! Tabulose Amateure live auf nowyoo:
SylviaReal profile pic AnnaHot profile pic sweetwinnie profile pic
SylviaReal AnnaHot sweetwinnie



Kontakt: BestPornStories webmaster Art (art@erogeschichten.com)