Hast du eine geile Geschichte geschrieben? Wir suchen immer Geschichten! Bitte hier einsenden! Vielen Dank!

Verzweifelter Ehemann (fm:Cuckold, 7509 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Jul 08 2017 Gesehen / Gelesen: 29480 / 15516 [53%] Bewertung Geschichte: 8.63 (76 Stimmen)
Eine wahre Geschichte

[ Werbung: ]
natursekt
Natursekt Dating! Stehst du auf Natursektspiele?


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Martin Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Die Geschichte die ich hier schreiben möchte, hat sich real so ergeben. Zum besseren Verständnis habe ich hier einige Fragen, die ich in einem Forum, das mir vertrauenswürdig erschien, gestellt habe, mit eingefügt. Ich muss sagen dieses Forum : http://cuckoldinfo.net/Upload hat mir in der Verarbeitung der Situation, wirklich weiter geholfen. Die Reaktionen und Antworten habe ich nicht beigefügt, da ich nicht weiß, ob die Mitglieder damit einverstanden sind. Ihr könnt aber gerne in dieses Forum gehen und Euch dort den gesamten Verlauf ansehen. Wir sind auch hier zu erreichen: http://geschichten.fun4alle.net/member.php?action=profile&uid=18

Am 24.10.2016 habe ich folgende Frage gestellt:

Ich habe da mal eine Frage, da ich jetzt sehr verunsichert bin. Meine Frau hat mich beim Fremdgehen mit ihrer besten Freundin erwischt. Wir hatten das nicht bemerkt, doch wie sie sagte, hat sie ca. eine viertel Stunde zugesehen. Das war im Februar. Es gab dann einen großen Krach und der Sex, den wir bis dahin gut 4-5 Mal in der Woche hatten, hat sich auf 1 x pro Monat reduziert. Ich bin seit dem absolut treu und würde meine Frau auch nie wieder betrügen, aber sie lässt sich nicht erweichen. Vor einigen Wochen überraschte sie mich mit der Mitteilung, das es von nun an gar keinen Sex mehr geben wird, wenn ich nicht dasselbe zu erleiden bereit bin, was ich ihr angetan habe. Ich war etwas schockiert und fragte sie, was sie damit meint. Ihre Antwort war, dass sie will, das ich ihr zusehe, wie sie mit einem anderen Mann schläft. Ich lehnte dieses Ansinnen natürlich ab, aber sie lässt sich jetzt gar nicht mehr erweichen, mit mir Sex zu haben. Jetzt habe ich begonnen, im Netz nachzulesen, ob es anderen Männern ähnlich ergeht und bin dann unter anderem auf dieses Forum gestoßen. Ich möchte mit meiner Frau, schon der Kinder zu liebe, meine Ehe weiterführen, aber kann mich mit dem Gedanken nicht anfreunden, sie mit einem anderen Mann zu sehen. Wie ich hier und auch in anderen Foren gelesen habe, gibt es wohl solche Verhältnisse öfter aber kann mir jemand, der eigene Erfahrungen in dieser Richtung hat, wie es ihm dabei ergeht. Dann habe ich im Netz auch folgendes gefunden: https://erotische-hypnose.com/cuckold/ Hat da jemand mit Erfahrung und wenn ja, fällt es einen dadurch wirklich leichter, seine Eifersucht in Grenzen zu halten. Je mehr ich über dieses Thema lese, um so mehr merke ich, das es mich zwar reizt, aber ich nicht bereit bin das bedenkenlos zuzulassen.

27.10.2016

Hallo xxx, KPxxx undAxxxxx, danke für die Willkommensgrüße. Auf jeden Fall scheint man ja hier im Forum, zu reagieren. Ich gebe zu, dass das mit der Freundin, sicher ein Fehler war. Ich bereue ihn auch. Als meine Frau, die ich noch immer sehr liebe, mit ihrem Ansinnen kam, war ich erst einmal vor den Kopf geschlagen. Dank der Berichte, die ich hier gelesen habe, weiß ich jetzt, das ich mit diesem Problem wohl nicht ganz allein dastehe. Obwohl ich mir so etwas nie vorstellen konnte, kommt es wohl öfter vor. Beim Lesen der Beiträge, habe ich auch gemerkt, das mich dieses Thema reizt. Ja sogar etwas erregt, aber ich verstehe noch immer nicht, wie man da als Mann mit seinen ganz natürlichen Gefühlen, also Eifersucht, Abneigung gegenüber dem Hausfreund usw. klarkommen kann. Ich habe auch auf der angegebenen Homepage des Forums, einige Einteilungen über Cuckolds gelesen. Kann mir da jemand sagen, wie das gehen soll, total enthaltsam zu leben. Als Mönch oder Geistlicher kann ich mir das schon vorstellen, aber als Ehemann dann auch noch der Situation ausgesetzt zu sein, es immer vor Augen zu haben und nicht daran teilnehmen zu können, muss doch schrecklich sein. Noch schlimmer ist es, wenn ich diese Berichte über Fremdschwängerung oder Sex mit Farbigen lese, wie kann das ein Mann ertragen? Vielleicht sind diese Fragen für euch etwas naiv, aber ich würde gerne mehr darüber erfahren.

04.11.2016

hallo Jochen, danke erst einmal für dein Angebot. Meine Frau hat noch niemand fest im Sinn, aber ich kann ja mal versuchen, sie darauf vorzubereiten, das ich ihr jemand besorgen kann. Sie will es wohl schon, hat aber soweit ich es mitbekomme, wohl Angst, das da etwas festeres passieren könnte und das will sie sicher wegen ihrer Eltern nicht, aber wenn ich selber so einen Vorschlag mache und dabei sage, das es gefahrlos ist, müssen wir mal sehen. vielleicht können wir heute Nacht mal chatten, da bin ich allein und ab ca. 1 -1/2 2 hier im chat. lg Martin

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 768 Zeilen)


Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Martin hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Martin, inkl. aller Geschichten
Email: Martin@cuckoldinfo.net
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Martin:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "Martin"  



Lesben 300x250



Kontakt: BestPornStories webmaster Art (art@erogeschichten.com)