Hast du eine geile Geschichte geschrieben? Wir suchen immer Geschichten! Bitte hier einsenden! Vielen Dank!

Vom Wifesharer zum Cuckold (fm:Cuckold, 601 Wörter) [1/3] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Nov 12 2019 Gesehen / Gelesen: 15669 / 3 [0%] Bewertung Teil: 8.15 (80 Stimmen)
Eine reale Geschichte! Der Weg vom "normalen" Ehemann zum Wifesharer und schließlich zum Cuckold.

[ Werbung: ]
lesbentest
Lesbentest! Nur hier Lesbensex PUR! Hier klicken!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Roger Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Als Eingang erst ein paar Details zu meiner Frau und mir.

Ich, bzw. wir, meine Frau Petra und ich (Roger), sind seit einigen Jahren verheiratet, haben 2 Kinder, die mittlerweile nicht mehr im Haus sind.

Sie ist 1,69 m groß, hat eine konf.größe von 38, Cup B, eine frauliche Figur, und einen sehr geilen Hintern, kurze Haare.

Ich bin übrigens 1,93 m, sportliche Figur, kurze dkl. blonde Haare.

Unser Leben verlief bis zum Beginn des erlebten recht normal, Heiraten, Kinder, Haus bauen, ich als aktiver Sportler oft unterwegs, und unser Sexleben war ..... "normal". Durch meine sportlichen Aktivitäten war ich oft unterwegs, lernte viele Menschen kennen, auch andere Frauen, und gelegentlich ergab sich auch der eine oder andere ONS. Das blieb letztendlich meiner Frau nicht verborgen, und es kam immer wieder mal zu Spannungen und Zerwürfnissen. Da sie sehr konservativ erzogen war, und ich auch gerne mal etwas besonderes "erleben" wollte, gab es auch zum Thema Sex immer wieder Diskussionen.

Bis zu dem Zeitpunkt, als wir uns mal richtig ausgesprochen haben.

Ich sagte ihr, das ich gerne mehr Sex haben wollte, und auch gerne mal etwas außergewöhnliches. Sie wollte natürlich wissen, was ich damit meinte.

Ich sagte ihr, das ich mir wünschen würde, das sie sich mal Dessous kaufen solle, und das wir auch mal verschiedene Spielzeuge dazu nehmen könnten, und auch mal vor, während dem Sex einen Pornofilm ansehen sollten.

Das war für sie etwas viel, und sie sagte mir, das sie darüber nachdenken wollte. In den folgenden Wochen hatten wir deutlich mehr Sex als in der Zeit davor, und sie machte auf mich den Eindruck, als ob es ihr gefallen würde.

Dann schlug sie mir vor, das wir doch mal gemeinsam in eine Sauna gehen könnten. Das tat sie schon länger, ging wöchentlich in eine Damensauna in unserer Stadt. Jetzt aber meinte sie, wir sollten vielleicht mal in eine gemischte Sauna gehen, aber etwas weiter weg von Zuhause. Ich stimmte natürlich zu, und schlug vor, nach Bad Homburg in die Therme zu fahren.

Dort war ich schon mehrmals alleine gewesen, es ist eine große Therme, wo man in der Sauna viel nackte haut sehen konnte, aber ohne irgendwelche Aktionen, ...... aber zum Appetit holen sehr gut. Der Gedanke das Petra sich endlich mal anderen Männern nackt zeigen würde, wenn auch nur in der Sauna, lies mich doch zuversichtlich werden.

Gesagt, getan, endlich war es so weit, ...... an einem Samstag Mittag fuhren wir dort hin.

Dort angekommen, zogen wir uns um, gingen in den Saunabereich, relaxten erst etwas, gingen dann duschen und danach in die Sauna. Petra setzte sich auf die mittlere Bank, ich neben sie und begann einfach mal die anderen Besucher unauffällig zu mustern. Es waren nur noch 2 weitere Frauen in der Sauna, aber ca 6,7 Männer, die zum teil uns gegenüber saßen.

Petra wurde von einigen Herren betrachtet, und was sie sahen, konnte sich sehen lassen, ihre Figur, ihre Brüste waren schon mehr als anregend. Und außerdem, das hatte ich jetzt erst gesehen, war sie kpl. rasiert. Das hatte sie bisher noch nie gemacht, ......... alleine das brachte meinen Schwanz schon in Aufruhr. Irgendwie hatte unser Gespräch und meine Wünsche wohl doch Früchte getragen.

Einige der Männer saßen so da, das man ihre Schwänze deutlich sehen konnte (was wohl auch gewollt war). Und es waren 2 dabei, deren bestes Stück wirklich dick und lang war, ...... wohlgemerkt im "schlaffen" Zustand. Ich hoffte das Petra sich die Teile irgendwie ansah. In meinem Kopf lief wirklich ein aufregendes "Kopfkino" ab, und ich musste mich sehr beherrschen, um mein Teil unter Kontrolle zu halten.

Gleich geht es weiter.....



Teil 1 von 3 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Roger hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Roger, inkl. aller Geschichten
Email: gemeinsam666@gmx.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Roger:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "Roger"  





Kontakt: BestPornStories webmaster Art (art@erogeschichten.com)