Hast du eine geile Geschichte geschrieben? Wir suchen immer Geschichten! Bitte hier einsenden! Vielen Dank!

Das Sommerfest -heiß und glitschig (fm:Cuckold, 5146 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Jan 11 2020 Gesehen / Gelesen: 12028 / 8920 [74%] Bewertung Geschichte: 8.92 (59 Stimmen)
Wir wurden von Ansgar und seinen Kumpeln zum Sommerfest des Fitnessstudios eingeladen. Das Ganze endete für meinen Freund in gleich mehrfacher Hinsicht in einer aufregenden Cuckolderfahrung und für mich in Muskelkater. ;-D

[ Werbung: ]
yooflirt
Viele heiße Girls warten auf dich zum flirten!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© freche Füchsin Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Hallo ihr Knutschkugeln :-)

Euch allen erst einmal ein frohes neues Jahr. Ich erzähle euch jetzt was vom alten Jahr, nämlich was mit Marcel und mir auf dem Sommerfest des Fitnessstudios abgegangen ist. Viel Spaß beim lesen :-3

Wir waren von Ansgar und seinen Kumpeln auf das Sommerfest der Muckibude eingeladen worden und ich war fest überzeugt, dass das nicht nur aus reiner Freundlichkeit war ;-) Ich freute mich aber schon auf das Fest und hatte mir dafür ein hellgraues, ärmeloses Sommerkleid mit Spitze gekauft. Es war recht knapp und kurz, aber ich fand es sehr schön und es passte auch zu meinen rosa Haaren. (Da kann man leider nicht alles drauf tragen Seufz) Außerdem betont es schön meinen Busen ;-)

Marcel war sich auch bewusst, dass die Kerle auf dem Fest wahrscheinlich alle heiß auf mich sind und mit mir Sex haben wollen. Dementsprechend ärgerte ich ihn auch öfters damit (Hi,Hi)

Zusätzlich hab ich meinem Schatz schon ein paar Tage vor dem Fest seinen kleinen, rosa Peniskäfig angelegt und bin recht freizügig durchs Haus gelaufen. ;-) Marcel war zwar daraufhin recht anhänglich und hat versucht mich zu überreden mit ihm zu schlafen, aber ich hab ihn schön zappeln lassen. ;-)

Am Abend vorm Sommerfest lagen wir gemeinsam auf der Couch und schauten wie so oft Netflix. Ich hatte nur einen roten BH und einen weißen Stringtanga an. (War auch echt ziemlich warm) Marcel saß ebenfalls nur in seiner Boxershorts auf der Couch. Ich hatte es mir ziemlich gemütlich gemacht und meine Füße auf Marcels Beine gelegt.

Mein Freund massierte mir brav meine kleinen Füßchen und ich schnurrte behaglich wie eine kleine Katze. Marcel war mittlerweile echt sehr gut darin mich zu massieren und wusste so ziemlich was ich wollte. Natürlich hatte das auch etwas damit zu tun, dass ich meinen kleinen Süßen gut erzogen hatte in den letzten Monaten, aber wir waren auch enger zusammen gewachsen dadurch. Marcel hatte viel mehr ein Auge dafür was mir gut tat und zog seinerseits ziemliche Befriedigung daraus mir zu gefallen.

Ich machte mir einen Spaß und spielte grinsend mit meinen Füßen an seinem eingeschlossenen Penis herum. Marcel atmete tief ein und schien sich beherschen zu wollen. "Du bist echt fies." keuchte er grinsend und versuchte meine Füße von seinem besten, weggesperrten besten Stück zu bugsieren. "Na, Na...schön die Hände bei dir halten." tadelte ich Marcel lachend und steckte kurzerhand einen meiner Füße in seinen Mund.( Musste mich etwas verrenken, bin ja nicht so groß, aber es ging ;- )

"Freust, du dich dass mich morgen die Kerle mit ihren Blicken auzziehen werden?" zog ich Marcel mit lasziv betonter Stimme auf. Er nickte und leckte mit einem erregten Glitzern in den Augen an meiner Fußsohle herum. "Du teilst mich gerne oder, mein kleiner Cucki-Schatz?" hakte ich weiter nach und Marcel begann an meinen Zehen zu saugen, während mein anderer Fuß noch mit seinem Schritt spielte.

"Ja, Anna." sagte er etwas heißer und schaute mich mit einem ziemlichen Verlangen an. Ich kicherte und setzte mich auf. Dann kam ich ganz nah mit meinem Gesicht an das Gesicht meines Süßen und begann ihn leidenschaftlich zu küssen, während ich seine Hand auf meine Brust drückte. "Morgen werden einige Kerle auch meine kleinen Tittchen kneten." keuchte ich und leckte mit meiner Zungespitze an seinem Ohr. Mein Süßer begann seufzend zu stöhnen und hatte einen gequält, erregten Blick in seinen Augen.

Jetzt setzte ich mich auf seinen Schoß und begann mit meinem Schritt an seinem Peniskäfig zu reiben. Gleichzeitig hatte ich meine Arme um seinen Nacken geschlungen und tauschte wilde Zungenküsse mit Marcel aus. "Das wird so heiß morgen mein Süßer...und du hilfst mir mich schön auf die Kerle vor zubereiten." hauchte ich heiß in sein Ohr und rubbelte immer schneller an Marcels Käfig herum. Dann grinste ich meinen Schatzi an und stieg von ihm herunter. Marcel hatte total rote Wangen und biss sich auf die Lippe.

Ich zwinkerte ihm zu und fuhr mit dem Zeigefinger über seine Lippen. "So, mein kleiner braver Schatz. Jetzt ab auf deine Knie und leck mich

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 534 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
freche Füchsin hat 15 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für freche Füchsin, inkl. aller Geschichten
Email: annakatze91@gmx.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für freche Füchsin:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "freche Füchsin"  





Kontakt: BestPornStories webmaster Art (art@erogeschichten.com)