Hast du eine geile Geschichte geschrieben? Wir suchen immer Geschichten! Bitte hier einsenden! Vielen Dank!

Zuhause vom Tunesier besamt (fm:Cuckold, 1696 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Jan 31 2020 Gesehen / Gelesen: 12842 / 9549 [74%] Bewertung Geschichte: 8.54 (96 Stimmen)
Wahre Geschichte wie es nach dem Urlaub mit Melanie und mir weiter ging.

[ Werbung: ]
transendating
Transendating! Hier findest du Transsexuelle!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Gregor Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Nach dem Urlaub redeten wir natürlich über alles. Sie sagte dass sie das selbst nicht von sich kannte und ich weiß auch dass sie nicht so positiv auf Südländer vor allem Muslime zu sprechen war. Aber die Erfahrung war für sie unglaublich schön.

Unser Sexleben normalisierte sich. Allerdings wohl auch um mich zu ärgern gab es weder Analverkehr noch hat sie geschluckt. Aber insgesamt kam sie mir noch geiler vor. Sonst lief die Beziehung sehr harmonisch und sie ist weiterhin total anhänglich und liebevoll zu mir.

Melanie überraschte mich indem Sie mir ankündigte im Internet jemanden kennengelernt zu haben. Sie meinte sie hat ein treffen hier mit ihm ausgemacht. Um Die Spannung zu erhöhen zeigte sie mir keine Bilder und sprach nicht mehr darüber. Zwei Tage später war es so weit. Es war Freitag Abend.Es klingelte ich ging zur Tür. Ich war total verblüfft als ich sah dass ein 20 Jähriger Tunesier namens Mohammed kam.

Er war schlank etwas trainiert und lief in den typischen Gangster Hip Hop Klamotten rum. Er gab mir die Hand und Melanie kam und umarmte ihn. Er lächelte kurz, hatte aber danach gleich wieder einen Blick drauf der mir fast Angst machte, etwas agressiv. Durch die Tatsache dass er wieder deutlich jünger war und seine Art machten mich besonders eifersüchtig

Ich bot ihm etwas zu trinken an und wir setzen uns in Wohnzimmer auf das Sofa. Ich saß rechts und Melanie saß links neben mir direkt neben Mohammed.

Wir unterhielten uns etwas dabei fing er schon an Melanie zu streicheln die nur ein Top an hatte. Er streichelte sie und legte den Arm um ihre Schultern. Wenig später küsste er Melanie, die bereitwillig den Mund öffnete zum Zungenkuss. Dann verblüffte mich Melanie als ich sah dass sie ihm an den Penis griff und etwas massierte dann ging sie unter seine Jogginghose und Boxer Shorts und fummelte weiter.

Jetzt stand er auf und zog sich komplett aus, Melanie tat das gleiche. Beide waren jetzt total Nackt und küssten sich im Stehen. Ich sah seinen Penis der echt enorm war. Dicker und Länger als meiner und beschnitten. Ich fragte mich ob es ein Zufall war oder ob sie sich Schwanz Bilder hat schicken lassen (Hat sie wie sich im Nachhinein herausstellte.) Sein Penis war steif aber noch nicht zu hundert Prozent.

Wortlos löste sich Melanie von den innigen Küssen und setze sich während Mohammed noch stand. Sie griff mit der Rechten Hand nach seinem Schwanz und fing an zu wichsen Sein bereits mächtiger Schwanz wuchs noch einmal und stand jetzt wie eine 1. Kurz danach beugte sie sich vor und nahm etwa den halben Schwanz in den Mund während sie am Unteren Teil seines Penis weiter ihre Hand hatte. Ihr Kopf bewegte sich auf und ab während sie die Lippen fest um seinen Penis geschlossen hatte. Mohammed sagte "Geil machst du das" dann leckte sie mit der Zunge über seine Eichel und wichste mit der Hand.

Mohammed fand das richtig geil und nahm sie mit beiden Händen am Kopf um sie jetzt richtig in den Mund zu ficken. Bei mir wollte sie das nie aber hier genoss sie es wie ihr Mund als Maulfotze benutzt wurde. Während wieder etwas von ihrem Kopf ab lies schob sie sich freiwillig seinen Schwanz in ihren Mund. Dann sagte sie mir ich soll ein Handtuch holen weil die Couch schon total Nass ist. Ich holte schnell ein Handtuch im Bad, legte es drunter und setze mich wieder neben Sie. Sie wichste mit einer Hand, leckt mit der Zunge über seine Eichel und massierte mit der anderen Hand seine Hoden.

Gierig lies sie nicht mehr vom Schwanz ab. Mohammed stöhnte und sagte das sie das perfekt macht dabei massierte er eine ihre große Brüste. Melanie schockte mich dann ein wenig indem sie sagte "Bitte Spritz mir in den Mund". Melanie blies hingebungsvoll als wenn sie sich total anstrengt dass er endlich in ihrem Mund kommt. Dann zuckte er und in dem Moment hörte Melanie mit den Handbewegungen auf und umschloss nur noch seine Eichel mit ihren Lippen so das Schub für Schub in ihren süßen Mund gelangen konnte. Sie schluckte zweimal und gab mir dann einen langen Zungenkuss bei dem ich deutlich sein Sperma schmecken konnte. Wir züngelten ca. 20 Sekunden. Dann sah Melanie dass sein Penis noch nicht ganz sauber war und säuberte ihn mit der Zunge, bis sie meinte ich soll sie am Po lecken.

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 96 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Gregor hat 5 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Gregor, inkl. aller Geschichten
Email: arnold.doxepin@web.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Gregor:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "Gregor"  





Kontakt: BestPornStories webmaster Art (art@erogeschichten.com)