Hast du eine geile Geschichte geschrieben? Wir suchen immer Geschichten! Bitte hier einsenden! Vielen Dank!

Nächstes Treffen mit Mohammed (fm:Cuckold, 1041 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Feb 14 2020 Gesehen / Gelesen: 10839 / 3 [0%] Bewertung Geschichte: 8.30 (61 Stimmen)
zum ersten mal durfte ich sie in ihre besamte Fotze ficken.

[ Werbung: ]
mydirtyhobby
My Dirty Hobby: das soziale Netzwerk für Erwachsene


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Gregor Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Melanie hat ein weiteres Treffen mit Mohammed ausgemacht. Ich war den ganzen Tag total aufgeregt. Sie war auch spürbar aufgeregt. Sie war noch unter der Dusche und machte sich fertig da klingelte es etwas früher wie aufgemacht. Ich öffnete Ali die Türe er grinste mich etwas an und gab mir die Hand. Melanie rief aus dem Bad dass sie gleich kommt. Er zog seine Schuhe aus und setze sich auf die Couch. Dann war kurzes Schweigen und die Situation war mir echt unangenehm. Besonders sein strenger Blick den er fast immer hat machte mich nervös und ich wusste kaum was ich sagen sollte. Dennoch versuchte ich etwas Smalltalk zu halten und bot ihm etwas zu trinken an. Bier wollte er keines wegen seiner Religion wie er betonte. Also holte ich ihm Cola und trank selbst ein Bier.

Melanie kam aus der Dusche. Sie hielt sich nur ihre großen Brüste und hatte ein Handtuch um ihren Schambereich zu verdecken. Ali Stand auf und küsste sie direkt. Sie löste ihren eigenen Griff um die Brüste und beide küssten sich leidenschaftlich mit Zunge eng umschlossen. Er fasste ihr an ihren kräftigen Hintern mit einer Hand und mit der anderen Hand hielt er ihre rechte Brust und leckte über ihre Brustwarzen.

Er löste das Handtuch und griff nochmal kräftig an ihren Hintern. Dann zog er sich selbst aus. Nun stand er nackt vor ihr und hatte schon eine mächtige Latte. Melanie ging auf die Knie und leckte mit der Zungenspitze über seine Eichel. Dann nahm sie den Schwanz tief in den Mund. Mit geschlossenen Augen genoss er ihre Bemühungen. Gierig und hingebungsvoll saugte sie an dem großen Schwanz von Mohammed. Vor lauter Erregung lief ihr der Speichel rechts die backen runter doch sie machte unbeirrt weiter. Dann stand sie auf und sagte "bitte fick mich" und zog Ihn ins Schlafzimmer.

Dort angekommen sagte sie ihm er soll sich aufs Bett legen. Sie setze sich auf Ihn und führte sich den Schwanz von Mohammed bis zum Anschlag in ihre Enge Fotze. Direkt stöhnte sie auf. Langsam bewegte sie ihr Becken hoch und runter. Ali griff ihr an die Brüste und sie küssten sich. Sie stöhnte immer laute (Oh ja Mohammed, Oh Oh Ja) Dann wechselten Sie die Position. Er wechselte besser gesagt die Position und legte sie auf ihren Rücken. Sie spreizte vor freudig die Beine und er drang in sie ein. Dann packte er sie am Hals, stützte sich auf ihrem Hals ab und drückte ihr ein wenig die Lust zu während er das Tempo deutlich erhöhte. Dabei sagte er "Das willst du doch du Schlampe" Ich war hoch erregt doch andererseits war ich empört wie respektlos er mit ihr umgeht doch sie fand das gar nicht schlimm und setze noch einen drauf als sie sagte "Los fick deine Deutsche Schlampe vor ihrem Freund" und sie stöhnte immer lauter "oh jaaa fick mich oh oh oh ja" Er hämmerte pausenlos in sie ein. Melanie hatte einen hochroten Kopf und zog ihre Oberschenkel tief zu sich um ihn noch tiefer zu spüren. Dann gab er ihr eine Ohrfeige. Leicht mit der rechten Hand.

Ich war total geschockt und überlegte einen Moment dazwischen zu gehen doch kurz danach sagte sie ja gibs mir und er schlug ihr nochmals auf die Backe. Sie stöhnte "Ohhh jaaa" dann drückte er nochmal auf ihren Hals und besorgte es ihr mit langen heftigen Stößen. Sie stöhnte immer mehr "Oh oh ja Ohhhh" dann fing ihr Körper an zu zucken. Ali stoppte seine Bemühungen und gab ihr nurnoch leichte stöße. Sie bewegte ihr Becken gegen seinen schwanz so habe ich dass noch nicht bei ihr erlebt. Nach kurzer zeit noch während sie zuckte und stöhnte, also während ihrem extrem langen Orgasmus erhöhte er wieder das Tempo. Nach etwa einer gefühlten Ewigkeit ließen ihre zuckungen nach und sie sagte "Oh ja fick mich wei.oohhhh" Sie kam direkt wieder. Sowas kannte ich garnicht bei ihr hat sie auch na eigenen Angaben noch nie gehabt. Diesmal hielt er nur einen kurzen Moment inne und erhöhte sein Tempo während sie zuckte und ihr Becken gegen seinen Schwanz drängte so gut es ging. Diesmal dauerte der Orgasmus bestimmt doppelt so lange. Immer wieder kamen wellen über Sie und sie zuckte von Kopf bis Fuss während sie "Oh Oh" wimmerte als hätte sie schmerzen. Dann küsste er sie. Beide völlig ausser Atem küssten sich mit zunge. Dann sagte sie zu ihm : "Bitte komm in mir" und er fing ein weiteres mal an sie hart zu ficken. Ich war von seiner Ausdauer sehr beeindruckt. Dann ging alles sehr schnell er stöhnte mit seiner tiefen stimme und sie krallte sich an seinem hintern fest und drückte ihn gegen ihr Becken. Dann zuckte Ali. Ich sah in ihr Gesicht und sah wie sehr sie es genoss als er ihr Sperma in ihre Fotze pumpte.

Ali entzog sich ihr. Sie blieb liegen. Ich rechnete damit dass ich sie sauber lecken soll doch sie sagte. So jetzt darfst du mich ficken. Ich zog mich aus. Mein Ständer war natürlich direkt für ein Eindringen bereit. Ich beugte mich über sie und küsste sie auf den Mund. Sie spreizte die Beine und ich drang in ihre voll gespritzter Fotze ein. Noch nie habe ich so etwas gemacht. Bei den anderen Cuckold Erlebnissen hatte ich nie Sex mit ihr danach. Es fühlte sich ganz anders an wie sonst. Sie ist eigentlich wirklich recht eng. Deutlich weniger und total schmierig fühlte es sich an. Ich spürte wie mein ganzer Schwanz verschmiert von seinem Sperma war. Es fühlte sich wirklich sehr ungewohnt an und doch war ich super erregt. Sie war sehr erschöpft von Mohammed und stöhnte nur minimal auf also gegen vorhin herrschte Totenstille.Dann sagte sie "Mohammed fickt mich viel besser als du" das war zu viel für mich und ich kam nach insgesamt vielleicht einer Minute.

Sie grinste wegen meinem schnellen Abgang aber zog sich zu ihr und küsste mich mit den Worten "Ich liebe dich"Als ich mich mit meinem Penis aus ihrer Fotze ging quoll unser beides Sperma aus ihr raus aufs bett.

Ich hoffe es hat euch gefallen ein Erlebnis gabs noch. Danach müsst ihr euch solange Gedulden bis wieder was passiert. Wenn ihr die nächste Geschichte wissen wollt, bitte schreibt mir Feedback.



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Gregor hat 6 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Gregor, inkl. aller Geschichten
Email: arnold.doxepin@web.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Gregor:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "Gregor"  





Kontakt: BestPornStories webmaster Art (art@erogeschichten.com)