Hast du eine geile Geschichte geschrieben? Wir suchen immer Geschichten! Bitte hier einsenden! Vielen Dank!

Endlich die Wahrheit (fm:Cuckold, 2545 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Dec 09 2017 Gesehen / Gelesen: 20602 / 14464 [70%] Bewertung Geschichte: 8.51 (82 Stimmen)
Ich merkte, dass es mich erregte, wenn ich mir vorstellte, wenn ein Anderer meine Frau ficken würde.

[ Werbung: ]
privatporno
Private Porno Videos und Livecams von echten Amateuren.


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Cuckold69 Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Als ich merkte, dass ich eine Neigung habe, die man im Sprachgebrauch als Cuckold bezeichnet, war ich schon 4 Jahre mit Sofia verheiratet. Ich sprach mit ihr und nachdem wir lange darüber diskutiert hatten und sie sich im Internet schlau gemacht hatte, machte sie mir einen Vorschlag.

Sie wollte mit mir gemeinsam versuchen unsere Beziehung zu erhalten und sich auf die neue Situation einstellen. Sie war im sexuellen Bereich immer sehr aktiv und brauchte fast täglich ihre Befriedigung. Sie war ja auch im besten Alter, 31 Jahre und ich war 30 Jahre alt.

Meine Klasse war die 1. von drei Stufen und das besagte, dass ich meiner Partnerin einen Hausfreund oder besser gesagt, Sex mit einem Anderen gestatte, ich aber noch mit einbezogen und grundsätzlich immer dabei sein möchte.

Auch meine Passion, Rollenspiele zu schreiben, die wir dann gemeinsam spielen, sollte ein fester Bestandteil in unserer neu ausgerichteten Beziehung werden. Sofia stellte aber eine Bedingung, Analsex sollte ausgeschlossen bleiben.

Als wir den Rahmen ausgelotet hatten, in dem wir uns bewegen wollten, unterhielten wir uns über die Möglichkeiten, einen geeigneten Mann zu finden, der ja Sofia gefallen musste, was eine Grundbedingung war.

Wir wollten aber keinen aus unserem Bekanntenkreis, Arbeitskollegen waren auch Tabu und so beschlossen wir, es in einem Swinger-Club zu versuchen.Wir machten uns an einem Samstag auf den Weg, da wir gehört hatten, dass dann auch unverheiratete Männer da sein sollten.

Wir fuhren zu einem Club, der 30km von unserem Haus entfernt war und wir machten ein Zeichen aus, dass Sofia mit einem Codewort benutzen sollte, um mir zu zeigen, dass sie sich Sex mit dem Gesprächspartner vorstellen könnte und wenn ich zustimme, würde sie die Initiative ergreifen.

Wir klingelten an der Tür, wurden eingelassen, bezahlten die Gebühr und gingen in die Umkleide. Sofia zog sich einen einen schwarzen Rock an und eine durchsichtige Bluse, darunter einen Strapsgürtel mit schwarzen Strümpfen. Den Slip ließ sie weg. Ich eine Boxerhose und ein T-shirt.

Wir setzten uns getrennt an die Bar, nicht nebeneinander und nachdem wir ein Getränk bestellt hatten, schauten wir, wer alles im Raum war. Neben 8 Pärchen waren auch 3 Männer und eine Frau anwesend. Da Sofia eine hübsche Frau war mit schönen Rundungen, zog sie schnell die Blicke der Männer auf sich.

Es setzte sich auch nach wenigen Minuten ein Mann neben sie, es war ein kleiner, dicklicher Mann und nicht ihr Typ. So war es auch, denn nach wenigen Sätzen zog er wieder ab. Dann versuchte es ein weiterer Mann und der entsprach mehr ihrer Vorstellung. Ich ließ sie 10 Minuten in Ruhe, dann ging ich zu ihnen.

Axel war sein Name, 28 Jahre alt und nach wenigen Minuten stellte ich fest, dass er ein dufter Typ war. Wir lachten und scherzten und wir redeten auch darüber, welche Vorstellungen jeder hatte. Auch meine Neigung kam zur Sprache.

Dann fiel das Codewort und das Zeichen folgte, Sofia war also bereit. Jetzt war ich voller Vorfreude und wartete auf das, was folgen sollte. Axel wurde mutiger und legte eine Hand auf ihren Oberschenkel.

Dann hörte ich Sofia sagen, >Du kannst ruhig mehr wagen<. Axel wurde sofort tätig und schob seine Hand zwischen die Beine meiner Frau, die sich auch bereitwillig öffneten. Jetzt steckten seine Finger bestimmt in der Schnecke meiner Frau.

Ihre Hände hatte sie jetzt auch in den Slip von ihm geschoben und holten seine Stange heraus. Als ich das Teil erblickte, staunte ich nicht schlecht, denn ich schätzte den Schwanz von Axel auf mindestens 20cm und er war noch nicht richtig steif.

Sofia´s Augen strahlte, als sie die Größe erblickte und sagte Augenblicke später, >den will ich spüren, lasst uns etwas machen<. Wir gingen zusammen in einen Raum, der ganz leer war. Sofia zog ihre Bluse und den Rock aus, ich den Slip und Axel befreite sich von allen

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 217 Zeilen)


Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Cuckold69 hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Cuckold69, inkl. aller Geschichten
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Cuckold69:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "Cuckold69"  





Kontakt: BestPornStories webmaster Art (art@erogeschichten.com)